Steffen Andresen 31.03.1967 – 13.05.2018

In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser Schachfreund und ehemaliger Bundesligaspieler Steffen Andresen am 13. Mai 2018 unerwartet und viel zu früh im Alter von nur 51 Jahren verstorben ist.

Mit Beginn seines Studiums 1991 kam Steffen Andresen nach Dresden und war seitdem eine wichtige Stütze in unserer Dresdner Mannschaft, damals noch Post Dresden. Im Jahre 1991 trug er mit seinem sensationellen Ergebnis von 8 aus 9 in der 2. Bundesliga Ost wesentlich zu unserem Aufstieg in die 1. Bundesliga bei. Dort spielte er bis zur Saison 2001/02.

Unvergessen auch das Europapokalfinale 1996 in Budapest, wo er unser Team als Spieler und Teamchef „Captain Andersson“ unterstützte. Er half auch in der 2. Mannschaft in der 2. Bundesliga, Oberliga bzw. Sachsenliga und war ebenfalls in der Abteilungsleitung aktiv tätig. Nach unserem Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga mit dem USV TU Dresden feierte Steffen Andresen sein Bundesliga-Comeback in der Saison 2011/12. Im Jahr 2011 verließ er aus beruflichen Gründen seine Wahlheimat Dresden in Richtung Münster.

In der Analyse nach einer Schachpartie versuchte er immer, objektiv nach der besten Zugfolge zu forschen und auch hier konnte man immer viel von ihm lernen. Wir verlieren mit Steffen Andresen nicht nur einen begeisterten Schachspieler, sondern auch einen liebenswerten Menschen.

Von Vereinsseite bleibt uns nur, noch einmal herzlichen Dank für die vielen schönen gemeinsamen Jahre auszusprechen und unser tiefes Mitgefühl für seine Angehörigen auszudrücken.

(Beitrag von Dirk Wegener)