Dresdner Schachbund löst sich auf; wir ohne 7. Mannschaft

Am 30.8.2017 hat sich der Dresdner Schachbund aufgelöst.

Gründe waren …der seit längerem nicht komplette Vorstand (nur drei von vier Posten waren besetzt, ein stellvertretender Vorsitzender fehlte) und mangelnde Unterstützung einzelner Vereine, wobei ich uns keineswegs ausnehmen kann – als größter Schachabteilung Dresdens stellten wir kein Vorstandsmitglied, nur mit Daniel Reichelt einen Kassenprüfer, danke an ihn – und danke vor allem an die Schachfreunde Orland Krug, Axel Viereck (beide Striesen) und Thomas Rudolf (Grün-Weiß), die zuletzt den Vorstand bildeten.

Leider waren wir zur letzten Sitzung nicht vertreten, eine kurzfristige Dienstreiseverlängerung bei mir und kein Bescheid an Ina, so dass wir die von uns favorisierte abgespeckte Version des Dresdner Schachbunds mit weniger Turnieren nicht vertreten haben. Dabei hätte trotzdem der Stellvertreter gefehlt.

Entgegen erster Vermutungen wird es doch eine Stadtliga geben, dank des Einsatzes von Heinz Gappel. Wir hätten also dort doch wieder eine 7. Mannschaft melden können. Aber leider fehlen uns die Spieler: das wurde am 1. Spieltag deutlich, an dem die Erste und Zweite spielfrei waren und die Dritte bis Fünfte alle nur zu siebt starteten. Zwar ist der September-Spieltag für uns traditionell schwierig, aber unter diesen Umständen wollten wir die Siebte nicht melden. Wir hoffen, alle Spieler bekommen genug Spielmöglichkeiten und wir haben in der nächsten Saison wieder genügend Spieler dafür.

Zurück zu den Auswirkungen der Auflösung des Dresdner Schachbunds: Bei Turnieren wie Blitz-, Schnellschach-Stadtmeisterschaft werden wohl die Vereine die Einzelturniere weiter ausrichten. Für die Schnellschach-Stadtmeisterschaft waren wir selbst im Januar vorgesehen und wir werden das voraussichtlich auch ohne Dresdner Schachbund angehen. Eine Fortführung erwarte ich bei den JVA-Turnieren, für die zuletzt schwach besetzte Normalschach-Stadtmeisterschaft an Pfingsten erwarte ich keine Zukunft.

Nachwuchsturniere: Die Dresdner Jugend-Einzelmeisterschaft wird mit ihrer Nähe zu den BEM-Qualis wohl eher wegfallen, Laskerpokal – das wäre eh erst im Frühjahr und wird sich klären.