Jugend-BEM-Quali erfolgreich ausgerichtet; Frauensieg

Das zweite Novemberwochenende stand vor allem im Zeichen der Jugend, richtete TU doch die 1. Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft mit rund 150 Teilnehmern aus. Gleichzeitig war die Frauenmannschaft erfolgreich.

Das große Turnier am Weberplatz mit 6 Altersklassen wurde von den Turnierleitern Frank und Walter zur allgemeinen Zufriedenheit durchgeführt: die Kinder hatten ihren Spaß, dank der Unterstützung einiger Eltern konnte ein Imbiss angeboten werden. In den einzelnen Altersklassen teilten sich die verschiedenen Dresdner Vereine in die Schiedsrichter, bei uns leitete Eberhard die U16 und U18, Tilman und Simon halfen in U14 und U12.

Nun aber zu den Hauptakteuren, unserer Schachjugend. Folgende Kinder und Jugendliche konnten sich bereits für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren:

U8: Maximilian Ellinger
U10: Fabian Pastor
U12: Fabian Günther, Rafael Schulz, Paul Pfefferkorn, Alexander Kovalchuk – und das bei 49 Teilnehmern und nur sieben Qualifikationsplätzen
U14: Marti Jann Thamm
U18: Lewin Schüring

Eine zweite Chance gibt es für alle am 26.11. in zwei Wochen, egal ob verhindert oder Qualifikationsplatz verpasst.

Am Sonntag hatte dann die Frauenmannschaft ihr 2. Regionalliga-Spiel. Erstaunlich deutlich konnte Merseburg mit 3,5:0,5 geschlagen werden und so findet sich TU nun plötzlich an der Spitze – wenn Aufstieg in die 2. Bundesliga das Ziel ist, gibt es mit Friedrichshagen nun nur noch einen ernsthaften Konkurrenten! Für TU punkteten Judit, Kar Yan und Vivien voll, Leonie spielte remis.