6 Mannschaften in der Punkterunde im Einsatz – leider nur 1 Sieg!

Am abgelaufenen Wochenende waren alle unsere 6 Mannschaften im Einsatz, teilweise stark ersatzgeschwächt. Leider war nur 1 Sieg zu verzeichnen. Diesen gab es gleich am Samstag, als unsere Erste in der Bundesliga die Vertretung von Düsseldorf mit 5:3 bezwingen konnte, wobei man den letzten 4 Brettern dreimal gewann (Uwe, Raj und Jakov), dazu noch viermal remisierte (Pavel, Liviu-Dieter, Max und Jens-Uwe) und nur Mateusz gegen Altmeister Timman das Nachsehen hatte.

Am Sonntag gab es gegen den Titelmitfavoriten Solingen leider eine 2,5:5,5-Niederlage. Zwar konnte TU I fünfmal gegen teilweise deutlich ELO-stärkere Gegner – Solingen war an allen 8 Brettern ELO-mäßig mehr oder minder deutlich im Vorteil – remisieren (Pavel, Liviu-Dieter, Mateusz, Uwe und Jens-Uwe), aber Max, Raj und Jakov mussten leider Niederlagen quittieren. Dennoch läuft die Saison bei der Ersten mit 8:6-Punkten – wobei man schon gegen 4 der ersten 6 gespielt hat – bislang sehr zufriedenstellend.

Wichtige Kämpfe standen bei der Zweiten in der Oberliga an, wo man als überraschendes Tabellenschlusslicht gegen unmittelbare Konkurrenten anzutreten hatte. Am Samstag gegen Coswig konnten die ersten 3 Bretter alle gewonnen werden – Hans, Konstantin und Dirk – leider kam nur noch ein halber Punkt von Claudius dazu, wogegen Gengchun, Tim – nach zwischenzeitlich sehr guter Stellung, daher auch abgelehntes Remisangebot des Gegners –, Philipp und Guntram verloren. Gegen Hoyerswerda am Sonntag lief es noch schlechter. Wieder gab es 4 Niederlagen (Dirk, Gengchun, Peter und Philipp), aber nur einen Sieg (Guntram), bei 3 Remisen (Hans, Konstantin und Tim). Nun muss ein wahrer Kraftakt her, um die Klasse noch zu halten!

Die Dritte empfing in ebenfalls recht prekärer Lage den Titel-Mitfavoriten Eiche Reichenbrand, der in Bestbesetzung anreiste. Dagegen trat unsere Dritte leicht ersatzgeschwächt an. Am 1.Brett konnte Claudius gegen IM Mazur ein beachtliches Remis erzielen, ferner spielten auch Nikolaas und Adam remis, während Siegbert einen Sieg landen konnte. Da aber Martin – gegen den mehrfachen sächsischen Meister Florian Fuchs – Lucas, Andreas sowie André bei seinem Sachsenligadebüt verloren, stand unter dem Strich einen 2,5:5,5-Niederlage zu Buche. Dadurch rutschte TU III auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Stark ersatzgeschwächt reiste die Vierte zum verlustpunktfreien Tabellenführer Grün-Weiß Dresden II. Siegbert und André halfen in der Dritten aus, Ruben konnte nicht, Nataliia erkrankte kurzfristig, so dass man nur zu siebt antreten konnte, dabei mit Jan, Boris und Caius aus der Sechsten verstärkt. Mit 4 Remisen gegen einen an allen 8 Brettern zum Teil deutlich DWZ-überlegenen Gegner zog man sich mit einem 2:6 noch einigermaßen ehrenvoll aus der Affäre. René, Caius, Simon und Jan spielten remis, Andreas, Adam und Boris unterlagen. Bemerkenswert der Landesklasseneinstand von Caius aus der U12, der eine schöne Partie spielte und seinem Gegner alles abrang.

Die Fünfte kehrte vom Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn Bischofswerda mit einem 4:4 zurück. Walter, Martin und Chanda erzielten die vollen Punkte, Frank und Edward steuerten die halben Punkte bei, Peter, Gal und Hartwig verloren leider. Damit konnte man die Position im gesicherten Tabellenmittelfeld weiter festigen.

Nachdem die Sechste die 3 Spitzenbretter aushilfsweise an die Vierte abgetreten hatte, die von 3 U14-Spielern ersetzt wurden, reiste sie scheinbar chancenlos zum Dritten Priestewitz. Fast wäre die Sensation gelungen und man hätte ein 4:4 abgerungen, leider wurde es nur ein sehr ehrenhaftes 3,5:4,5. Konrad, Daniel und Hajtam spielten remis, Ina und Bruno gewannen, für Bruno ein schöner Einstand in der 1.Bezirksklasse mit einem Sieg gegen einen um rund 250 DWZ-Punkte besseren Gegner! Werner, Fabian und Alexander verloren jedoch, Werner dabei durch Zeitüberschreitung kurz vor der Zeitkontrolle. Mit der gezeigten Moral sollte man in den nächsten Runden aber die nötigen Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

Nun ist erstmal Pause bis zum 10.03., für die Erste geht es hingegen schon vom 01.-03.03. bei der zentralen BL-Runde in Berlin weiter. Eine gesonderte Ankündigung hierzu folgt noch.