U12 und U14 bei der SMM Endrunde – U12 Sachsenmeister!

Am 20. und 21. Mai wurden in Schneeberg unter schönen äußeren Bedingungen die Sächsischen Mannschaftsendrundenmeisterschaften in den Altersklassen U12 und U14 ausgetragen, nachdem dort in der Vorwoche bereits unsere U10 den Sachsenmeistertitel erringen konnte.

Erfreulicherweise waren sowohl unsere U14 als auch U12 für die Endrunden qualifiziert, allerdings mit dem Malus einer jeweiligen 1,5:2,5-Niederlage in den Vorrunden gegen die Endrundengegner.

 

Um unter den jeweils 6 Mannschaften dennoch mit wenigstens einer Mannschaft unter die ersten 2 Plätze zu kommen und sich damit für die Deutsche Vereinsmeisterschaft zu qualifizieren, wurde die U12 „stark gemach““, indem Ruben und Adam, die beide noch U12 spielen können, von der U14 in die U12 rückten und man somit in der U12 mit der Mannschaft antrat, mit der man vor 2 Jahren den Sachsenmannschaftsmeistertitel bei der U10 erringen konnte. Paul rückte von der U12 in die U14, die daneben noch von Nils, dem 1.Brett von der U10, verstärkt wurde.

 

Die U12 kam gleich gut in die Endrunde, indem man die ersten beiden Kämpfe gegen Oberland und Chemnitz glatt mit 3,5:0,5 und 4:0 gewinnen konnte. Die U14, die durch die Umbesetzungen in fast jedem Kampf klarer Außenseiter war, bot gegen die durchschnittlich 200 DWZ-besseren Grün-Weißen aus Leipzig eine sehr gute Leistung und musste sich knapp mit 1,5:2,5 geschlagen geben, wie auch in der Nachmittagsrunde gegen den späteren Zweiten Plauen.

 

Am Sonntag stand für die U12 das für die DVM-Qualifikation richtungweisende Spiel gegen den punktgleichen Lokalrivalen aus Striesen an. Nachdem Fabian sich in einer guten Stellung leider verkombinierte, konnten Vivien, Adam und Ruben den Kampf zum wichtigen 3:1 drehen, was zugleich die Tabellenführung bedeutete, nachdem der Tabellenführer Leuben zeitgleich verlor. Somit war der Weg zum Sachsenmeistertitel frei, den man sich mit einem souveränen 4:0 gegen Plauen auch sicherte. Gratulation an die Mannschaft mit Ruben, Adam, Vivien, Fabian, Rafael und Paul, die damit Sachsen bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft vertritt – neben dem Zweiten Leuben – und damit den USV TU-Triumph in den Altersklassen U10 und U12 komplett machte.

 

Die U14 bot dem späteren U14-Sachsenmeister Dresden-Leuben am Sonntag bravourös Paroli, musste leider wiederum eine knappe 1,5:2,5 Niederlage quittieren, wie auch im letzten Spiel mit 1:3 gegen den Dritten Dresden-Striesen. Dennoch ein wackerer Auftritt der Mannschaft mit Tobias, Marc, Nils und Paul, der mit einigen DWZ-Zugewinnen belohnt werden dürfte.

 

Insgesamt war es eine sehr harmonische Veranstaltung im malerischen KIEZ Schneeberg unter der souveränen Turnierleitung von Frank Jäger und Burkhard Atze, wo auch der sportliche Teil mit gemeinsamem Fußballspiel sowie das gesellige Miteinander nicht zu kurz kamen.