Nachwuchs: Neues aus allen Altersklassen

Auch die jüngsten USV-Mitglieder sind im November in den Punktspiel-Wettbewerb eingestiegen: Die Bezirksliga U10 hat am vergangenen Wochenende das erste Drittel der Saison bestritten. Dabei gab es bereits erste Überraschungen.

Definitiv einer der Favoriten ist USV TU I, die im letzten Jahr den Titel Sachsen-Mannschaftsmeister holten. Vom im letzten Jahr siegreichen Team sind Adam und Vivien noch dabei, die von Rafael und Gustav flankiert wurden. Gegen TU II gelang ein klares 4:0. Auch Striesen II wurden mit diesem Resultat vom Tisch (Brett) gefegt. In Runde 3 folgte jedoch ein 1,5:2,5 gegen SV Dresden Leuben I, bei denen Brett 1 und 2 bereits gut bekannt sind, Brett 3 und 4 jedoch offensichtlich auch Klasse zu bieten haben. Damit führt Leuben vorerst die Tabelle an, für unsere „Erste“ ist jedoch noch alles drin.

Unter erschwerten Bedingungen traten unsere „Zweite“ und „Dritte“ an. Aufgrund schulischer und anderer Termine saßen hier nur drei Mitstreiter am Brett. TU II, bestehend aus Alexander, Julius und David hatte ein besonders schweres Programm. 0-4 gegen TU I, dafür ein Achtungserfolg beim 1-3 gegen Leuben und ein zu erwartendes 0-4 gegen Striesen. Die gute Nachricht: Die kommenden Aufgaben werden auf jeden Fall etwas einfacher. TU III gebildet aus Sergej, Caius Emilian und Fabian holte ein achtbares 2:2 gegen Grün-Weiß I, verlor 0,5-3,5 gegen Leuben II, konnte dafür jedoch Leuben III mit 3-1 bezwingen und steht im Moment im Mittelfeld der Tabelle.

U12: Drei USV-Tabellenführer

Wenn in diesem Jahr für eines unserer Teams der Status Top-Favorit berechtigt ist, dann für unsere U12 in der Bezirksliga. Dort spielt das Team gemeinsam, das im vergangenen Jahr Sachsen-Mannschaftsmeister U10 wurde. Gegen Striesen I gab es ein 6,5-1,5. In der „Rückrunde“ (an einem Spieltag werden 2 Partien gespielt) sogar ein glattes 4-0 für Ruben, Adam, Vivien und Fabian.

Erfreulicherweise führt auch TU II die Tabelle der Bezirksklasse, Staffel A an. 5;5-2,5 der Endstand gegen Striesen II. Paul, Marcus, Daniel und Gustav hatten auch schon Runde 1 gegen Leuben III für sich entschieden. Auch die nächste Aufgabe Großdrebnitz ist machbar.

Und weil aller guten Dinge drei sind, biss sich auch TU III in der Staffel B an der Spitzenposition fest. Rika, Carl-Philipp, Tom, Adrian und Johannes-Egon sorgten für ein 5-3 gegen Leuben II, was in Kombination mit dem Erstrunden-4-4 gegen Heidenau ebenfalls den 1.Platz bedeutet.

U14, U16, U20: Der Blick in die älteren Jahrgänge

Gegen eine starke Leubener Vertretung ist das 2,5:5,5 unserer U14 Bezirksliga kein Beinbruch. Tobias, Mart und Mark, der kürzlich ein gutes Turnier beim American Amateur Cup spielte, hätten mit einem zusätzlichen Spieler vielleicht sogar die Überraschung landen können.

Ein kleines Wunder für den Klassenerhalt täte unserer U16-Vertretung gut, die immer noch auf den ersten Sieg wartet. Gegen die SG Leipzig war ohnehin kein Dreier eingeplant. Tobias und Bernhard sahen sich jedoch allein auf weiter Flur und so ergab Bernhards Remis nur ein 0,5:3,5 gegen die Gastgeber. Im Dezember gegen Annaberg-Buchholz hält nur ein Sieg die Hoffnung auf den Verbleib in der Spielklasse aufrecht.

Wenig erfolgreich auch das Gastspiel der U20 in Hoyerswerda, das nämlich gar nicht stattfand, weil kein Dresdner Team zustande kam. Hier wird sich gegen Wilkau-Haßlau zeigen, ob die Spieler die Zeichen der Zeit erkannt haben und auf Wiedergutmachung brennen. Zu wünschen wäre es jedenfalls!

Am kommenden Wochenende sind erstmal viele unserer Jugendlichen beim Qualifikationsturnier für die Bezirksmeisterschaft im Einsatz. Wir wünschen unserer großen Delegation maximale Erfolge in Seifhennersdorf.