Großer Andrang bei 1. Problemlöseturnier des USV TU Dresden

Problemschach führt in Deutschland leider immer mehr ein Nischendasein. Es wird zunehmend schwerer für einen interessierten Schachspieler, hierzu Anknüpfungspunkte zu finden, da dieses Hobby insbesondere in Tageszeitungen immer mehr zurückgedrängt wird. Dem versucht Silvio Baier entgegenzuwirken. So veranstaltete er unter Mithilfe von Simone Baier und Frank Schubert am 01.06.2018 das erste Problemlöseturnier des USV TU Dresden. Dabei sollten insbesondere die Kinder die faszinierende Welt Problemschach kennenlernen. Das Interesse war erstaunlich groß und so fanden sich trotz drückender Schwüle an einem Freitagnachmittag 21 neugierige Schachfreunde ein, darunter auch Gäste des SK Heidenau und des SV Dresden-Striesen.

Silvio zeigte zunächst an ein paar einfachen Beispielen, worum es beim Problemschach geht, gab einige Lösetipps und erklärte, wie ein Löseturnier abläuft. Dabei lernten alle auch, was es mit Selbstmatts und Hilfsmatts auf sich hat. Anhand von zwei Löserunden mit je 7 Problemen konnte man sich dann ausgiebig selbst am Lösen versuchen, was einigen auch sehr gut gelang. Bester war Martin Röbke vom SV Dresden-Striesen mit 45,5 von 70 möglichen Punkten. Da die Erwachsenen außer Konkurrenz mitmachten, wurde David Fruth mit 38 Punkten Turniersieger vor Wolf-Peter Döge (30) und Bruno Andreas (26). Keiner ging ohne Punkte und jeder mit einem Preis nach Hause und so dürfte es allen auch Spaß gemacht zu haben.

Wer Nachlösen möchte, findet die Probleme und die Lösungen hier. Die Aufgaben in Runde 1 stellen eine Einstiegsmöglichkeit für Löseneulinge dar, jene aus Runde 2 könnten dagegen schon in einem internationalen Löseturnier auftauchen.

Neben der Einführung in die Welt des Problemschachs gab es noch einen konkreten Anlass, nämlich den anstehenden 15. International Solving Contest (ISC), der voraussichtlich am 27.1.2019 stattfindet. Alle Infos zu den vergangenen ISCs findet man hier – dort bei International Solving Contest „Rules“ bzw. „Results“ aufklappen. Silvio möchte ein Turnier in Dresden organisieren und hofft, dort viele Löser, insbesondere viele Kinder, wiederzusehen. Weitere vorbereitende Veranstaltungen (Vorträge, bei denen insbesondere Lösetechniken vorgestellt werden, sowie 1-2 weitere Testlösen) sind in Planung.