Bundesligaheimspiele von TU I in Meißen



Gegner: am Samstag ab 14 Uhr der Hamburger SK, am Sonntag ab 10 Uhr der SK Norderstedt 1975. Unser Reisepartner Schachfreunde Berlin spielt entsprechend gegen den jeweils anderen Gegner. Besonders die Hamburger mit einer etwa gleich starken Mannschaft werden auf Revanche brennen, waren sie doch im letzten Jahr bei unserem besten Saisonspiel mit 1:7 unter die Räder gekommen. Gegen den Aufsteiger aus Norderstedt ist TU favorisiert, die Mannschaften kennen sich vom Pokalspiel um Platz 3, das TU mit 3:1 gewinnen konnte.

Besucher aus unserem und aus anderen Vereinen sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Unsere Mannschaft ist ähnlich wie im Vorjahr aufgestellt: sie wird von Pavel Eljanov und Zoltan Almasi angeführt, die deutschen Spitzenspieler Liviu-Dieter Nisipeanu und Elisabeth Pähtz sind an den Brettern 3 und 8 eingeordnet. An den Brettern 4-7 spielen die Großmeister Grzegorz Gajewski, Mateusz Bartel, Bartosz Socko und Uwe Bönsch. Ab Brett 9 folgen Roven Vogel, Maximilian Neef, Jens-Uwe Maiwald, Raj Tischbierek, Hans Möhn, Gernot Gauglitz, Jakov Loxine und der neue Mannschaftsführer Paul Hoffmann. Die Jugendbretter besetzen Theo Gungl und Merlin Thamm.

 

Schachbundesliga