6 Siege für TU-Mannschaften

Sechs Siege und nur eine kleine Niederlage – die 5. Runde lief für die TU-Mannschaften außerordentlich erfolgreich. Die Zweite und die Dritte mischen damit weiter im Meisterschaftskampf mit, die Sechste tat einen wichtigen Schritt, um nicht in Abstiegsgefahr zu geraten.

Hervorzuheben das Ambiente mit fünf Heimmannschaften gemeinsam am Weberplatz – Großkampftag war angesagt.

Gleich beide Spiele gewann die Zweite in der Oberliga. Am Samstag siegte sie bei Coswig mit 5,5:2,5, am Sonntag wurde Löberitz mit 5:3 geschlagen. In beiden Spielen machten die vier vorderen Bretter den Unterschied, dort wurden alle acht Partien gewonnen! Roven, Hans und Dirk holten dabei jeweils 2 aus 2. Gegen Coswig siegten außerdem Theo und Judit bei einem Remis von Gunter, gegen Löberitz holten Maximilian und Peter die weiteren Punkte in einem der seltenen Spiele ohne Remisen.

Da das Spiel in Coswig vorgezogen war, übernimmt TU 2 die Tabellenspitze mit einem Spiel mehr vor dem schärfsten Konkurrenten SG AE Magdeburg, der genauso verlustpunktfrei ist. Die beiden treffen erst in der vorletzten Runde aufeinander, vorher wartet als nächster schwerer Gegner Lokalrivale Grün-Weiß Dresden.

Die Dritte baute durch das 5:3 gegen Gambit Kamenz ihre Tabellenführung auf zwei Punkte Vorsprung aus, jetzt vor Hoyerswerda 2 und Heidenau, dem nächsten Gegner. Ein 1:2-Rückstand konnte in den länger dauernden Partien durch Siege von Andreas, Martin und Judit noch umgebogen werden.

Der 6:2-Sieg der Vierten gegen den Tabellenletzten TuR Dresden war weitgehend ungefährdet und zum Schluss etwas höher als erwartet. Kein Spiel ging verloren, Peter, Merlin, Tilman und Niccolò siegten. Die 7:3 Punkte und der 3. Platz bedeuten vermutlich vor allem einen sicheren Mittelfeldplatz, da die drei DWZ-stärksten Gegner noch kommen, als nächstes Tabellenführer Grün-Weiß 2.

Mit 6,5:1,5 setzte sich die Fünfte unerwartet hoch gegen den bisherigen Tabellennachbarn Coswig 3 durch und ist in der Bezirksliga damit als Aufsteiger auf dem vierten Platz. Walter, Geza, Edward, Jan und Martin siegten, erfreulich auch das Remis von Martin am Spitzenbrett nach längerer Pause.

TU 6 holte sich mit einem 5:3 über Bernsdorf den zweiten Sieg der Saison und hat nun schon einigen Abstand zu den Abstiegsplätzen. Die vollen Punkte steuerten Adam, Werner und Fabian bei, unter den vier Remisen das von Jan bei seinem Einstand für TU.

Die einzige Niederlage des Wochenendes blieb das 1:3 von TU 7 in der Stadtliga, für die Siebte konnte nur Michael gewinnen.